Zurzeit arbeite ich als Aftersales and Commercial Operations Director bei der Firma Bultaco Motors.




Dipl.-Ing. der Nachrichtentechnik an der Universidad Politecnica in Madrid (Promotion 2003), Master in an der Universität Stuttgart, und Executive MBA bei IE Business School, ich habe meine Karriere in Deutschland angefangen, als Praktikantin bei SONY International in Stuttgart-Wangen. Wenn ich das Diplom abgeschloßen hatte, wurde ich als vollzeit R&D-Ingenieurin angestellt, im Feld der Haptischeninterfaces unter Verwendung von haptischen Roboter. Zurück in Spanien bin ich in die Firma Indra Sistemas eingestiegen, wo ich für 5 Jahre arbeitete, zuerst als junior engineer und letztendlich als Projektleiterin in High-Tech Wartungsprojekte für die Internationale Abteilung. Der logische Schritt war eine Stelle als International Director zu akzeptieren bei der IngenieurgruppeGrupo Tecopy, und als ich dachte, meine Bühne dort fertig war, ging ich zurück in den Technologiesektor durch den Beitritt als Innovation und Robotik Direktorin in bq, wo ich die 3D-Drucker Abteilung erstellte.

Mittlerweile war ich seit 1998 in verschiedene eBusiness Projekte involviert. Das erste war Farmavida.com, eine web-basierte Apotheke, die mir vieles über Zusammenarbeit, Marketing, Web-programmierung, usw. beigebracht hatte, und dank deren kurzen Erfolg bin ich zum ersten Mal in der Presse aufgetaucht. Das ökonomische Versagen hatte die unzahlreiche gestohlene Schlaf- und Lenrstunden nicht ausgeglichen, aber die Erfahrung führte mich an zwei weiteren Projekte herangehen: TiendaMB.com und, insbesondere, TiendaSmart.com.


Um mit mir Verbindung aufzunehmen:


Was ich vor habe:


Meine Spuren im Netz:


1979 in Cordoba, Spanien, geboren, konnte ich kaum die Stadt genießen weil damals meine Eltern in Valencia wohnten. Als ich ein Jahr alt war, zogen wir in Madrid um, wo ich den Kindergarten besuchte und danach die Nonnenschule, was ihre Spuren hinterläßt. An der Patrocinio de San José wurde ich in die Uni geschickt, und lernte ich wünderschöne Leute kennen.

Ich habe "geschickt" gesagt weil daran lernte ich zum ersten Mal Programmierung (BASIC) in der Mittagspause, und seitdem trieb mich die Neugier für die Informatik. Die Beratungslehrerin nannte das Diplom in Nachrichtentechnik ("es ist wie Informatik, noch cooler") und darum fällte meine Entscheidung nach dem Abitur.

Die Universität änderte komplett mein Leben. Dort habe ich gelernt, was in einer Prüfung zu durchfallen bedeutete; wie sich fühlte, besser als alle anderen in einer Prüfung zu sein; dass geteilte Hobbys mehr zulegen; neue Kulturen zu erfahren dank des Erasmus-Programms, und meinen aktuellen Partner kennenzulernen wenn wir als HiWis beim gleichen Institut gearbeitet haben.

Aber was mein Leben wirklich geprägt hat über den Rest ist die Erfahrung in Stuttgart. Neben mein Englischkenntnisse zu verstärken und Deutsch zu lernen, nützte ich die Möglichkeit, mit mir selbst zurechtzukommen und, letztendlich, wer ich bin zu sein.

Meine Hobbys, die ich versuche, in meinem Berufsleben zu beteiligen, sind Technologie (Ich bin ein Geek) und Fahrzeuge, speziell diejenigen innovative (smart und Tesla)